DFC Westsachsen Zwickau

Frauen- und Mädchenfußball

C-Juniorinnen - Berichte Saison 2018/19

Zwickauerinnen müssen Medaillenhoffnungen begraben

Beide Zwickauerteams konnten bei den Hallenlandesmeisterschaften des Sächsischen Fußballverbandes in Zwickau am vergangen Samstag in der Sporthalle des Käthe-Kollwitz Gymnasiums ihre Hoffnungen auf einen Podestplatz nicht realisieren. Bei den C-Juniorinnen als auch bei den Frauen des DFC Westsachsen Zwickau mussten krankheitsbedingte Ausfälle kompensiert werden wodurch es am Ende an der notwendigen Torgefährlichkeit fehlte.

Am Vormittag starteten die C-Juniorinnen in das Turnier die Mannschaft, die im Vergleich zu dem letztjährigen Team stark verjüngt und mit vielen neuen Spielerinnen antrat musste von Beginn an Lehrgeld zahlen. Im ersten Spiel gegen die Überraschungsmannschaft aus Ludwigsdorf mussten sich die Mädels mit 0:2 geschlagen geben. Zwar steigerte sich das Team von Spiel zu Spiel schaffte in der zweiten Begegnung ein Remis gegen Dresden-Löbtau (0:0) konnte aber im gesamten Turnier keine entscheidenden Impulse nach vorn setzen. Es folgten noch zwei Niederlagen gegen RB Leipzig (D- Juniorinnen) 0:3 und Spitzkunnersdorf (1:3) was am Ende den fünften Platz bedeutete. Landesmeister wurde RB Leipzig (D-Juniorinnen) vor TSV 1861 Spitzkunnersdorf und SV Ludwigsdorf 48. Nach der ersten Enttäuschung der Verantwortlichen am Ende des Turniers, muss man realistisch und objektiv anerkennen, dass mit dieser neuformierten Mannschaft an diesem Tag nicht viel mehr möglich gewesen ist auch wenn der Wunsch nach einer Medaille verständlich war.

Bei den Frauen des DFC Westsachsen Zwickau lief es am Nachmittag ähnlich, sie zeigten sich motiviert und sehr konzentriert eingestellt, brachten aber nach vorn zu wenig, um wirklich für Gefahr bei den Gegnern zu sorgen. Das Team konnte durchaus gegen die Favoriten des Turniers kämpferisch dagegenhalten, schaffte es durch eine sehr gute Torhüterin immer im Spiel zu bleiben, erzielte aber leider kaum selber Tore. Mit vier Niederlagen (Phoenix Leipzig 0:3, Radebeuler BC 0:2, RB Leipzig B-Juniorinnen 1:2, Chemnitzer FC 0:2) blieb am Ende nur der fünfte Platz für die Frauen aus Zwickau. Sieger wurde FC Phoenix Leipzig vor dem Chemnitzer FC und den Frauen des Radebeuler BC. In die Turnierauswahl kam verdient Noa Stöhr, die Torfrau des DFC Westsachsen Zwickau.

Aufstellung:
C-Juniorinnen: Weller; Fritzsch; Gollner; Prochnow; Hans; Häber; Jurich; Mai; Meirich; Bleich 

Frauen: Stöhr; Feuerer; Müller; Reimann; Jäger; Prochnow; Groß; Kaiser; Michael

Amazonen kommen aus Trainingslager

Vom 15.-19.10.2018 absolvierten die Mädels unserer Spielgemeinschaft ein Trainingslager im Waldpark Grünheide. Bei herrlichem Wetter konnten alle Trainingseinheiten durchgezogen werden und speziell im technischen Bereich wurde dort hart an der Verbesserung der Mannschaft gefeilt. Doch wurden auch andere Aktivitäten in Angriff genommen. Im Kletterwald konnten die Mädels ihre Fähigkeiten und Mut unter Beweis stellen und man war erstaunt wie geschickt diese zu Werke gingen. Auch im Schwimmbad in Schöneck machten die Girls eine richtige Figur, doch nach 3 Trainingseinheiten am Tag war dies eine schöne Abwechslung. Trotz der hohen Belastung war die Stimmung riesig und die Mädels waren immer eifrig bei der Sache und immer überpünktlich am Trainingsplatz. Es hat riesig Spaß gemacht und es wird mit Sicherheit eine Fortsetzung der Trainingslager geben.

 

Trotz hoher Niederlage bisher beste Leistung

Mit dem CFC stellte sich der nächste Gegner in Zwickau/Auerbach vor. Am Ende stand ein 0:15, doch muss man unseren Mädels ein Kompliment machen, die im Schnitt 3 Jahre jünger waren und trotzdem ein gutes Spiel ab lieferten. Mit großer Moral und Selbstvertrauen startete man einige gute Aktionen nach vorn, doch leider fielen die Tore auf der anderen Seite, was die Mädels wieder nach unten zog. Nun dachte man das die Mannschaft außer einander bricht. Die zweite Hälfte zeigte man sich wieder von einer anderen Seite und nahm die Zweikämpfe an und hielt solange es ging dagegen.

Am Ende ein gutes Spiel, aber jede Menge Aufbauarbeit.

 Pokalaus im Erzgebirge

Unsere C-Mädels Unterlagen dem FC Erzgebirge Aue mit 0:8 und zahlen weiter Lehrgeld. Doch muss man sagen, dass man auch anfängt sich zu wehren und den Respekt ablegt und darauf kann man aufbauen. Kopf hoch und weiter machen.

FC Erzgebirge Aue revanchieren sich für die Niederlage aus dem Vorjahr

Mit einem 18:0 revanchierte sich der FC Erzgebirge Aue für die im Vorjahr erlittene Niederlage. Gegen die spielerisch und technisch besseren Gäste hatten unsere jungen Mädchen einfach keine Chance. Nach dem Spiel mussten erstmal die Tränen getrocknet werden und die Traurigkeit über diese Niederlage aus dem Köpfen entfernt werden.

Nun heißt es wieder Motivationsaufbau und den Mädels wieder Selbstvertrauen zu geben.

Premiere misslungen, aber stark gekämpft

Im ersten Punktspiel der Landesliga Sachsen mussten unsere Amazonen eine hohe Niederlage beim 1.FFC Fortuna Dresden einstecken. Mit einem 14:0 traten die Mädels die Heimreise an. Man muss aber sagen, dass man sich gegen teilweise 3 Jahre ältere Mädchen, recht ordentlich aus der Affäre gezogen hat und das Ergebnis über die starke Leistung unserer Mannschaft hinweg täuscht. Aber die Traurigkeit weilte nur kurz in der Kabine und man sagte sich - jetzt erst recht - und das zeigt uns das diese Mädels zu einer starken Mannschaft zusammen wachsen.